Montag, 11. Januar 2010

warten auf dan


Bosnier begrüssen sich gerne mit einem lauten "gdje si?" (ausgesprochen tsche si). Als Antwort kommt meistens von der anderen Seite der Strasse ein "kako si?".
Die Begrüssungsformel ergiebt dann "wo bist du?" - "wie gehts?".
Und damit ist das Gespräch oft auch schon zu ende.
Eben auf der Post:
"šta ima?" - "was gibts?"
"jelli!" - "wirklich!"
Alles andere ist doch überflüssig.

Kommentare:

  1. Was beisst du? Ich schlafe viel. Auch so? Jedenfalls herzgrüssend, Stefan. – Ah, da bist du ja. Wohin blicken sie? usw. usf.

    AntwortenLöschen
  2. Klatzkopf trifft Struwwelpeter! Gibt es in Sarajevo auch 'nen Frisiersalon?

    AntwortenLöschen