Dienstag, 21. Juli 2009

in diesem cento valli ...

... gibt es eine strasse für die autos und das wars dann auch schon. man könnte meinen wanderwege ist nicht nur ein ein fremdwort sondern auch etwas das sie hier eigentlich nicht brauchen - man hat ja nicht um sonst autos und motorräder erfunden. wir brachten die stecke so gut es ging im laufschritt hinter uns und trinken nach reichlichem abendessen einen gute nacht tee auf dem zeltplatz unweit von st. maria maggiore.

Kommentare:

  1. Liebe Grüsse an alle.
    Ich erinerte mich auf einen Iz Sommer, wo es so heis war, das wir um 5uhr am morgen auf Barbinja losgelaufen sind, und waren dort spätestens bis 9uhr. Dan hatten wir bis 17uhr siesta. Es war zu heiss. Und so wie ich höre und fühle, braucht Pinti unbedingt auch das und warscheindlich auch ihr, oder? In Italien, Dalmatien, Griech....überal ist so, im moment auch hir in Slowenien-es ist extrem heissss.
    Ihr Wunsch war so schnell wie es geth nach Italien zu kommen. Und jetzt könnt ihr auch ein paar Tage warten, geniessen, oder? Manchmall kommt man so weiter. Ich hoffe das Pintas seine werdiente Siesta bald kriegt und das wir uns bald hören.
    Alllesss gute, tapfere giele ;)))
    Titi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Leute, hättet Ihr eine Landkarte gekauft, hättet ihr gesehen, dass es im Centovalli nur so wimmelt von Wanderwegen. Wer natürlich der Hauptstrasse entlangt läuft, wird diese in diesem wildbewachsenen Paradies nie zu sehen bekommen. Schade, Ihr wart in einem der schönsten Wanderparadiese und habt es nicht einmal gemerkt. Mehr Infos für künftige Wanderungen gibt es auf www.procentovalli.ch.
    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
  3. Noch einmal ich: eigentlich wirklich schade, ihr hättet den alten Schmugglerpfad gehen können. Da hättet ihr euch vorstellen können, wie früher Kinder barfuss in der Nacht Zigaretten über die Berge geschmuggelt haben.
    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
  4. eine korrektur: es handelt sich nicht ums centovalli sondern ums valle vigezzo. Hier gibts zwar auch wunderschöne wege,diese aber nur in den höhen und nicht in der talsohle. das wanderparadis centovalli werden wir leider auslassen. heute gehts aber wieder auf kleinen wegen zum maggiore. danke für die tips.

    AntwortenLöschen
  5. Man kann aber auch am neuen Pfad lagernd die Zigaretten rauchen, die früher Schmuggler geschmuggelt hätten, das ist auch schön, meint Stefan

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gehcrew,

    Ich sitze hier auf meinem ruhekissen und schnippe mit den fingern. Ein bürgerliches wonnegefühl überkommt mit mich. - Ich freue mich wie ein klarinettist, der an einem 50. Geburtstag zum Solo ansetzt, leicht angetrunken: "Hoppla, ihr seid aber schöne spinner, ihr! Dabei gäbe es doch im Vögele-Katalog pauschalferien in istanbul zu buchen. Aber eben, jedem das seine! Ha!" - Ich und meine lustigen freunde sind fan von euch zwei lustigen vögeln plus hund geworden! Weiter so! Hoffe, wir lesen mal mehr von euch in der "schweizer illustrierte", eine homestory über eure füsschen. Jawohl!

    Viel Liebe und Grüsse,

    JUPA-Jürg, Schinpo-Corinne, Party-Matthias

    AntwortenLöschen